Kjb,gfhkertgjs,gnb,tkegb,mdfngb!
 
 
Was, das verstehst Du nicht?


Möchtest Du denn gern genauer Bescheid wissen?

Dann lies einfach weiter, wir werden versuchen, es Dir zu erklären. Und wenn wir dann immer noch zu kompliziert daherreden, dann sag uns das und frage uns doch einfach, ob
wir es Dir nochmal erklären können!

Okay? Also, fangen wir an!

Von vorne:

Warum bekommst Du öfter Bauchschmerzen, auch wenn Du nicht unbedingt zuviel Schokolade, Eis oder andere Dinge gegessen hast, die Dir einfach soooo gut schmecken?
 

Jeder Mensch hat 46 Chromosomen in sich. Die kannst Du Dir am besten vorstellen als kleine gestreifte Würmchen.

Was, igitt? Nein, die sind nicht eklig, sie sind sehr wertvoll, weil sie Dich genau zu
dem Menschen machen, den Du im Spiegel siehst!
Sie sorgen auch dafür, daß andere Menschen sagen: "Mann, bist Du
groß/hübsch/starkgeworden!" 
Oder sie sagen:
"Du siehst aber der Mami/dem Papi ähnlich!"

Du siehst, jeder Mensch hat also seine eigenen 46 Würmchen in sich! Und bei jedem sind sie verschieden. Auch bei Dir! Und ein so ein kleines Würmchen von Dir ist nun so ganz anders als bei den meisten anderen! An einer winzig kleinen Stelle hat es, sagen wir mal, so etwas wie eine Veränderung seines Körpers. Und genau die Stelle schafft es, von Zeit zu Zeit ein anderes Körperteil von Dir zu ärgern. Das ist Deine Bauchspeicheldrüse.

Hast Du den Namen schon mal gehört? Sie liegt, wie der Name sagt, in Deinem Bauch, so ziemlich in der Mitte. Sie sieht ungefähr aus wie eine ausgestopfte und etwas zerbeulte Pudelmütze. Die Ärzte teilen sie wie einen Hund in Kopf, Körper und Schwanz ein. Sie erstreckt sich quer durch
den Bauch und zeigt mit der Spitze (dem Schwanz) auf Deine linke Seite.

Wenn Du im Krankenhaus bist oder bei Deinem Kinderarzt, kann er sie auch von außen
untersuchen. Dazu schmuddelt er Dir so eine durchsichtige, etwas schleimige und vor allem kalte! Masse auf Deinen Bauch und verstreicht sie mit einem Gerät, an dem ein Kabel hängt. Auf einem Fernseher kann der Arzt dann erkennen, ob es Dir gutgeht oder warum es Dir an dieser Stelle so wehtut. Wenn er das nicht so gut sehen kann, mußt Du wahrscheinlich leider ins Krankenhaus, damit sie Dich besser untersuchen können. Vielleicht hast Du ja auch schon mal einen Schlauch schlucken müssen, wobei Du gedacht hast, daß es ganz schön antrengend und unangenehm ist, zumindest zeitweise! Das machen die Ärzte, damit sie Bescheid wissen, wie krank Du bist und wie sie Dich möglichst schnell wieder gesund machen können. Es lohnt sich also!

Oft bekommst Du im Krankenhaus auch eine Nadel in Deinen Arm, die zumindest aber bunter aussieht als die anderen. Sie hat manchmal so etwas wie Schmetterlingsflügel an der Seite, die mit einem Pflaster auf Deiner Haut festgeklebt werden. Dann hängen die Schwestern eine Flasche über Dein Bett, von der ein dünner Schlauch bis zu Deinem Arm mit der Schmetterlingsnadel reicht.
Auf diesem Weg bekommst Du genügend Wasser und Zucker. Das hat den Vorteil, daß Du nichts trinken mußt, wenn es Dir schlecht ist. Es wäre ja unangenehm, wenn Du alles wieder erbrechen müßtest!

Vielleicht hast Du ja auch schon gemerkt, daß Dir nach bestimmten Lebensmitteln oft der Bauch schmerzt und es Dir schlecht wird und sich alles verkrampft. Es wäre dann bestimmt gut, wenn Du diese Sachen gar nicht mehr oder nicht so oft ißt! Sie schmecken ja auch nicht besonders, wenn Du schon genau weißt, daß Du danach Schmerzen bekommst.

Wenn Du möchtest, kannst Du uns ja schreiben, wie Du es geschafft hast, weniger Schmerzen zu haben oder wie Du sie besser ausgehalten hast!

Deine Eltern helfen Dir bestimmt, wenn Du nicht weißt, wie Du uns schreiben kannst!

Wenn Du nun Fragen hast, dann stelle sie uns! Wir freuen uns darüber
und werden Dir so
schnell wie möglich antworten!
 

Unsere Adresse:
Medizinische Klinik und Poliklinik II
z. Hd. Frau Bauer
Universität Leipzig
Philipp-Rosental-Str 27
04103 Leipzig

Telefon: 0341/ 97 12 271
Fax: 0341/ 97 12 239

nadinebauer13@hotmail.com