Herzlich Willkommen

auf der Homepage der

Deutschen
Pankreashilfe e.V.

(ehemals HePaPat; gegründet 1999 in Leipzig)

 
Allgemeines:
Nebenstehend finden Sie Informationen über diese vererbbare Krankheit.
In den letzten Jahren fand eine intensive Forschung auf diesem Gebiet statt, und wir haben uns bemüht, unsere Ergebnisse und verschiedene Informationen zu sammeln, um sie Ihnen auf dieser Homepage anbieten zu können.
Da diese Seite ein Forum für die betroffenen Patienten sein soll, sind wir auf Ihre Rückmeldung, Kritik und Anregungen angewiesen. Sie finden deshalb auf jeder Seite auch einen Vermerk,wie Sie mit uns in Kontakt treten können.
Wir hoffen sehr, Ihnen bei Ihren Fragen und Problemen etwas weiterhelfen zu können
und sind schon gespannt auf Ihre Meinung!

Liebe Grüße!

Ihr Leipziger Uni-Team.
 
 

Begrüßungswort des 1. Vorsitzenden Herrn Stöppel:

Liebe Mitpatienten und Familienangehörige!

Der Selbsthifeverein für Patienten mit erblichen Bauchspeicheldrüsenerkrankungen Deutsche Pankreashilfe e.V. ist nun offiziell in das Vereinsregister des Amtsgerichtes in Lingen/Ems eingetragen. Die Gründungsveranstaltung fand am 09.11.2000 in Spelle statt. Hier wurden der 1.Vorsitzende Herr Jürgen Stöppel sowie die weiteren Mitglieder des Vorstandes gewählt. Sitz des Vereins ist 48480 Spelle, Cilly-Aussem-Str. 12a.
Ziel dieses Selbsthilfevereins für Patienten mit erblichen Pankreaserkrankungen und hereditärer Pankreatitis ist es, die Lebenssituation der Betroffenen und deren Angehörigen zu verbessern. Hierzu werden wir Arzt-Patienten-Seminare an wechselnden Orten in Deutschland organisieren, Hilfe bei der Vermittlung einer ortsnahen Patientenbetreuung und –beratung leisten, über neue Entwicklungen in Diagnose und Behandlung in unserem Patientenbrief und auf unserer Internet-Homepage berichten und individuell Beratung bei Gesundheits-, Ernährungs- oder Krankenversicherungsproblemen leisten.
Ein weiteres Ziel unseres Selbsthilfevereins ist es, die Zusammenarbeit zwischen Pankreasforschern, behandelnden Ärzten und Betroffenen zu fördern, damit neue wissenschaftliche Erkenntnisse auch rasch in die Praxis umgesetzt werden.
Wenn Sie selbst oder Mitglieder Ihrer Familie von einer erblichen Pankreaserkrankung betroffen sind oder an einer hereditären Pankreatitis leiden, laden wir Sie ein, Mitglied in der Deutschen Pankreashilfe e.V. zu werden. Nur wir Betroffenen selbst können dieser Krankheit, die den meisten Ärzten noch nicht einmal bekannt ist, genug Aufmerksamkeit und Beachtung verschaffen.
Unser Verein ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt, und wir werden uns nachhaltig um Spenden bemühen, um unsere Ziele zu verwirklichen, und wir waren hierbei auch schon erfolgreich.
Der Mitgliedsbeitrag beträgt DM 5,- pro Person pro Jahr (Familienbeitrag DM 15,- pro Jahr) und ist vollständig in der Jahressteuererklärung absetzbar.
Der Beitrag kann auf das Konto:
Deutsche Pankreashilfe e.V. bei der Volksbank Spelle/Freren, Bankleitzahl 28069994, Kontonummer 109089500, überwiesen werden. Für einen Antrag auf Beitritt zur Deutschen Pankreashilfe e.V. können Sie nebenstehenden Link "AntragMitgliedschaft" in Anspruch nehmen oder sich an die Universität Leipzig,e-mail: nadinebauer13@hotmail.com wenden.
Bitte merken Sie sich schon den Termin unseres Jahrestreffens am 15.09.2001 während des Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten in Münster vor.
Somit zunächst Ihnen und Ihren Angehörigen alles Gute und gute Gesundheit sowie hoffentlich bald eine fruchtbare Zusammenarbeit in der Deutschen Pankreashilfe e.V.!

Ihr Jürgen Stöppel

(1. Vorsitzender)
 
 
 
 

Homepage organisiert von Nadine Bauer
e-mail: nadinebauer13@hotmail.com